Zertifizierter Seeweg

Der Hafen Antwerpen erarbeitet aktuell gemeinsam mit maritimen Akteuren Richtlinien zur standardisierten Umsetzung der GDP-Vorschriften im Seeverkehr für Pharma- und Life Science-Produkte. Eine entsprechende Zertifizierung der operativen Abläufe soll künftig Verladern die Möglichkeit eröffnen, Seetransporte öfter in die Supply Chain von Pharma- und Life Science-Produkten zu integrieren.   Temperaturgeführte Pharma-Logistik ist höchst anspruchsvoll: Komplexe Lieferketten…

Digitalisierung der Frischwarenlogistik im Seehafen

Für den Umschlag frischer Lebensmittel in einem Seehafen bleibt wenig Zeit. Schnelligkeit hängt aber nicht nur von Verkehrsverbindungen ab, sondern auch von der Geschwindigkeit logistischer Abläufe und des Umschlags. Und diese steigt mit der Verfügbarkeit von Informationen und der Flexibilität im Weitertransport. Der Hafen Rotterdam ist ein großer Standort für Frischelogistik und weiß um die…

Kühlcontainer kommen ins Netz

Unter dem Namen Hapag-Lloyd Live sollen in Zukunft auch Kühlcontainer der Hamburger Reederei in Echtzeit überwacht werden können. Was genau damit für die Kunden möglich wird, will Hapag-Lloyd zusammen mit ihnen entwickeln, auf der Fruit Logistica im Februar 2020 soll es erste Projekte geben. Auf der Transport Logistic in München stellte Hapag Lloyd einen Kühlcontainer…

Qualifizierte Kühlcontainer

Braun Container bietet GDP-qualifizierte Reefer für Seeverkehr und Storage an. Der Hamburger Container-Händler ist nach eigenen Angaben der einzige deutsche Anbieter für vollumfänglich qualifizierte Standard-Kühlcontainer – in Zusammenarbeit mit dem European Institute for Pharma Logistics.     GDP-qualifizierter Container auf einem Anhänger … Die EU-Richtlinie Good Distribution Practice (GDP) für den temperaturgeführten Pharmatransport gilt für…

Der kommunikative Container

Seit September 2017 können Kunden der Maersk Line dank Remote Container Management jederzeit den Zustand und die Position ihrer Kühlcontainer einsehen. Das hilft, die Zuverlässigkeit der gesamten Kühlkette zu optimieren, wie die Reederei bei der Vorstellung des Systems auf der Fruit Logistica betonte. Ein GPS-Empfänger, ein Modem und eine Sim-Karte – und das 270 000 Mal,…

Gute Reflexe

Um Fruchtsaft effektiver im Kühlcontainer transportieren zu können, hat die französische Reederei CGM-CMA zusammen mit der deutschen Spedition Teconja und dem türkischen Hersteller Liqua einen speziellen, flexiblen Tank namens Reeflex entwickelt. Mauricio Bonilla wählte große Worte bei der Vorstellung eines neuen Produkts, das CGM-CMA auf der Fruit Logistica in Berlin vorstellte: Es könne den Safttransport…