dti lädt zu digitalem Seminar „Nachhaltigkeit in der Kältelogistik“

Strengere Klimaschutzmaßnahmen in der EU und in Deutschland, rapide steigende Energiekosten, Mangel an Fachkräften und ein gewachsenes Bewusstsein für Nachhaltigkeit erhöhen den Druck auf die Logistik, nachhaltig und klimafreundlich zu handeln. Das Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit wird ergänzt durch eine schnellere Digitalisierung und Automatisierung, die die Prozesse weiter optimieren und vorhandene Kapazitäten besser auslasten. Doch…

Details

Nagel verkauft Langdon an Stef und nutzt das UK-Netz weiter

Die Nagel-Group hat angekündigt, die auf landesweite temperaturgeführte Transporte in Großbritannien spezialisierte Langdon Group Ltd. an die Stef Group zu veräußern. Langdon sei ein wichtiger Akteur im Import und Export von gekühlten und gefrorenen Lebensmitteln zwischen Großbritannien und Kontinentaleuropa, mit seinen 1400 Mitarbeitern und acht Standorten verfüge das Unternehmen über eine hervorragende geografische Abdeckung und…

Details

VDKL-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Verleihung der VDKL-Ehrenmitgliedschaft an Lüder Korff (Mitte) durch VDKL-Geschäftsführer Jan Peilnsteiner (links) und Falko Thomas. Auf der Jahrestagung des Verbandes Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) am 16. September 2021 in Hamburg wurde ein neuer Vorstand gewählt. Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen wurde Falko Thomas (Geschäftsführer Thermotraffic GmbH) zum Vorsitzenden des VDKL wiedergewählt. Neu in den…

Details

Nagel-Group wird Teil der Digital Hub Initiative

Die Nagel-Group wird Partner des Digital Hub Logistics Hamburg. Das teilte der Kühllogistiker aus Versmold am 30. September mit. Mit der Digital Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie will die Nagel-Group den Austausch von technologischem und wirtschaftlichem Fachwissen unterstützen. Das Digital Hub Logistics Hamburg zählt laut Nagel bereits Volkswagen Konzernlogistik, Lufthansa Industry Solutions…

Details

Schwere Stromer rollen an

Mittelschwere elektrische LKW ab 16 Tonnen bis 27 Tonnen werden bereits seit 2019 von Volvo Trucks in Serie produziert und in den Einsatz gebracht. Der nächste Schritt sind die schweren Klassen. Die batterieelektrischen Varianten von Volvo FM und Volvo FH stehen in den Startlöchern. In Verbindung mit Kofferaufbauten oder elektrifizierten Kühlaufliegern bilden die emissionsfreien Fahrzeuge…

Details

Gegen eisiges Betriebsklima

In der Tiefkühllogistik gehören eisige Temperaturen ganzjährig zum Alltag. Lösungen, um die Hände von Mitarbeitern an einem Kältearbeitsplatz zu schützen, bietet das Unternehmen Seiz aus Metzingen bei Reutlingen. Beschäftigte an Kältearbeitsplätzen sind an kühle bis eisige Temperaturen im zweistelligen Bereich gewöhnt. Die Minusgrade wie etwa im Tiefkühllager bedeuten nicht nur für das Herz-Kreislauf-System der Mitarbeiter…

Details

Ein Roboter als Wurstverkäufer

Automatisierung kann auch im Einzelhandel neue Potenziale erschließen. Das zeigt die vollautomatische Verkaufslösung der Dorfmetzgerei Klein in Nersingen-Straß. Ein Motoman-Roboter von Yaskawa übernimmt in der vom Sondermaschinenbauer Kirschenhofer entwickelten Anlage komplexe Handlingaufgaben.   Auf dem Dorf hilft man sich traditionellerweise gegenseitig aus. Das ist auch im schwäbischen Straß (Gemeinde Nersingen, Landkreis Neu-Ulm) so. Und deshalb…

Details

Überzeugende Leistung

Der britische Frischwarenlieferant Huntapac hat seine Flotte um fünf neue Trailer mit den effizienten Advancer A-400-Maschinen von Thermo King erweitert. Der um 48 Prozent niedrigere Kraftstoffverbrauch im Vergleich mit ähnlichen Trailern seiner Flotte veranlasste das Unternehmen zum Wechsel. Verbesserte Effizienz, erhöhte Nachhaltigkeit und ein nachgewiesen niedriger Kraftstoffverbrauch sind die Hauptgründe dafür, weshalb sich Huntapac Produce…

Details

Mit Puffer ganz auf Nummer sicher

Durch ein automatisches Hochregallager und umfangreiche Fördertechnik von Kardex Mlog hat die Molkereigenossenschaft Kärntnermilch auf minimaler Fläche rund 3000 Palettenstellplätze hinzugewonnen, die sich nahtlos in den Materialfluss zwischen Wareneingang, Produktion und Versand einfügen. Für die Kärntnermilch war es eine Premiere. Nie zuvor hatte die traditionsreiche Molkereigenossenschaft Teilbereiche ihrer Logistik automatisiert. Lieber vertraute das österreichische Unternehmen…

Details